haslo
Das Aufmass und die Abrechnung unserer Leistungen erfolgt gemäß -
DIN 18363 Abschnitt 5, Abrechnung.
 
 5. Abrechnung
 5.1      Allgemeines
 5.1.1   Die Ermittlung der Leistung – gleichgültig, ob sie nach Zeichnung oder nach
            Aufmaß erfolgt – sind die Maße der behandelten Flächen zugrunde zu legen.
 5.1.2   Leisten, Sockelfliesen und dergleichen bis 10 cm Höhe werden übermessen.
 5.1.3   Rückflächen von Nischen sowie Leibungen werden unabhängig von ihrer
            Einzelgrößen mit ihren Maßen gesondert gerechnet.
 5.1.4   Unmittebar zusammenhängende, verschiedenartige Aussparungen,
            z.B. Öffnung mit angrenzender Nische, werden getrennt gerechnet.
 5.1.5   Gesimse, Lisenen, Eckverbände, Umrahmungen und Faschen von Füllungen
            oder Öffnungen werden unabhängig davon, ob sie behandelt werden, beim
            Ermitteln der Fläche übermessen.
 5.1.6   Fenster, Türen, Trennwände, Bekleidungen und dergleichen werden je
            beschichtete Seite nach Fläche gerechnet; Verglasungen, Füllungen und
            dergleichen werden übermessen.
 5.1.7   Bei Türen über 60 mm Dicke, bei Blockzargen über 60 mm Tiefe,
            bei Futter und Bekleidungen von Türen und Fenstern sowie bei Stahltürzargen
            und dergleichen wird die abgewickelte Fläche gerechnet.
 5.1.8   Bei vieleckigen Einzelflächen, z.B. Treppenwangen, Eckverbänden, ist zur
            Ermittlung der Maße das kleinste umschriebene Rechteck zugrunde zu legen.
 5.1.9   Fenstergitter, Scherengitter, Rollgitter, Roste, Zäune, Einfriedigungen und
            Stabgeländer werden einseitig gerechnet.
5.1.10  Rohrgeländer werden nach Länge der Rohre und deren Ø gerechnet.
5.1.11  Profile, Heizkörper, Trapezprofile, Wellbleche und dergleichen werden nach
            abgewickelter Fläche oder, soweit vorhanden, nach Tabellen gerechnet.
5.1.12  Bei Rohrleitungen werden Schieber, Flansche und dergleichen übermessen und
            gesondert gerechnet.
5.1.13  Werden Türen, Fenster, Rollläden und dergleichen nach Anzahl gerechnet,
            bleiben Abweichungen von den vorgeschriebenen Maßen bis jeweils 5 cm
            in der Höhe und Breite sowie bis 3 cm in der Tiefe unberücksichtigt.
5.1.14  Bei der Ermittlung der Maße von Gesimsen, Umrahmungen, Faschen und
            dergleichen wird jeweils das größte, gegebenenfalls abgewickelte Bauteilmaß
            zugrunde gelegt.
5.1.15  Silicon-Imprägnierungen und Kieselsäureester-Imprägnierungen werden nach
            verbrauchter Menge gerechnet.

5.2 Anrechenbare Abzüge
5.2.1    Bei Abrechnung nach Flächenmaß:
5.2.1.1 Aussparungen, z.B. Öffnungen (auch raumhoch), Nischen,
            über 2,5 m² Einzelgröße, in Böden über 0,5 m² Einzelgröße.
            Bei der Ermittlung der Abzugsmaße sind die kleinsten Maße der Aussparung
            zugrunde zu legen.
5.2.1.2 Unterbrechungen in der zu beschichteten Fläche durch Bauteile,
            z.B. durch Fachwerkteile, Stützen, Unterzüge, Vorlagen,
            mit einer Einzelbreite über 30 cm.
5.2.2    Bei Abrechnung nach Längenmaß: Unterbrechungen über 1 m Einzellänge
 
4. Nebenleistungen
4.1       Nebenleistungen sind ergänzend zur
            ATV DIN 18299, Abschnitt 4.1, insbesondere:
4.1.1    Auf- und Abbauen sowie Vorhalten der Gerüste,
            deren Arbeitsbühnen nicht höher als 2 m über Gelände oder Fußboden liegen.
4.1.2    Maßnahmen zum Schutz von Bauteilen, z. B. von Fußböden, Treppen, Türen,
            Fenstern, sowie von Einrichtungsgegenständen vor Verunreinigungen und
            Beschädigungen während der Arbeiten durch loses Abdecken, Abhängen oder
            Umwickeln einschließlich anschließender Beseitigung der Schutzmaßnahmen,
            ausgenommen Leistungen nach Abschnitt 4.2.6.
4.1.3    Entfernen und Wiederanbringen von Schalter- und Steckdosenabdeckungen.
4.1.4    Aus- und Einhängen der Türen, Fenster, Fensterläden und dergleichen zur
            Bearbeitung sowie Kennzeichnung dieser Bauteile.
4.1.5    Reinigen des Untergrundes, ausgenommen Leistungen nach Abschnitt 4.2.5.
4.1.6    Ausbessern von einzelnen kleinen Schäden in der Altbeschichtung und
            im Untergrund.
4.1.7    Schleifen von Holzflächen, mineralischen Untergründen und Metallflächen
            zwischen den einzelnen Beschichtungen sowie Feinreinigen der
            zu beschichtenden Flächen.
4.1.8    Vorlegen vorgefertigter Oberflächen- und Farbmuster.
            Ansetzen von 3 Farbmustern, jeweils bis zu 1 m2 Größe.
 
4. Besondere Leistungen
4.2       Besondere Leistungen sind ergänzend zur
            ATV DIN 18299, Abschnitt 4.2 insbesondere.
4.2.1    Ausbessern von umfangreichen Schäden in der Altbeschichtung und im
            Untergrund. Vorbehandeln ungeeigneter Untergründe.
4.2.2    Vorhalten von Aufenthalts- und Lagerräumen, wenn der Auftraggeber Räume,
            die leicht verschließbar gemacht werden können, nicht zur Verfügung stellt.
4.2.3    Maßnahmen zum Schutz vor ungeeigneten klimatischen Bedingungen
            (siehe Abschnitt 3.1.11).
3.1.11  Bei ungeeigneten klimatischen Bedingungen, z.b. bei der Beschichtung
            mit Dispersionslackfarben eine relative Luftfeuchte von über 80% oder
            Ober- Flächentemperaturen unter 8 Grad Celsius, sind besondere Maßnahmen
            zu ergreifen. Die zu treffende Maßnahmen sind besondere Leistungen
4.2.4    Auf- und Abbauen sowie Vorhalten der Gerüste, deren Arbeitsbühnen
            höher als 2 m über Gelände oder Fußboden liegen.
4.2.5    Reinigen des Untergrundes von grober Verschmutzung, z. B. Gipsreste,
            Mörtelreste, Farbreste, Öl, soweit die Verschmutzung nicht durch den
            Auftragnehmer verursacht wurde.
4.2.6    Besondere Maßnahmen zum Schutz von Bau- und Anlagenteilen sowie
            Einrichtungsgegenständen, z. B. Abkleben von Fenstern, Türen, Böden,
            Belägen, Treppen, Hölzern, Dachflächen, oberflächenfertigen Teilen,
            staubdichtes Abkleben von empfindlichen Einrichtungen und
            technischen Geräten, Staubschutzwände, Gerüstbekleidungen, Schutzanstriche,
            Notdächer, Auslegen von Hartfaserplatten und Bautenschutzfolien.
4.2.7    Entfernen alter Beschichtungen sowie vorhandener
            Wand- und Deckenbekleidungen.
4.2.8    Entfetten und Entrosten sowie Entfernen von Walzhaut und Zunder.
4.2.9    Mattschleifen von Untergründen und Altbeschichtungen.
4.2.10  Überbrücken von Putz- und Betonrissen mit Armierungsgeweben.
4.2.11  Ziehen von Abschlussstrichen, Schablonieren und Anbringen von
            Abschlussborten und dergleichen.
4.2.12  Absetzen von Beschlagteilen in einem besonderen Farbton an Türen,
            Fenstern, Fensterläden und dergleichen.
4.2.13  Mehrfarbiges Absetzen eines Bauteiles.
4.2.14  Aus- und Einbauen sowie Abkleben von Dichtprofilen und Beschlagteilen.
4.2.15  Transportieren von Türen, Fensterflügeln und Fensterläden, Heizkörpern
            und dergleichen.
4.2.16  Füllen von Ankerlöchern und Angleichen an die Oberflächenbeschichtung.
4.2.17  Biozides Vorbehandeln von organischem Bewuchs und Entfernen von
            AIgen- und Pilzbefall sowie Leistungen zum Schutz der Oberflächen gegen
            AIgen-, Pilz- und Insektenbefall.
4.2.1    Herstellen und Anbringen von Mustern, soweit diese Leistungen über
            die Leistungen nach Abschnitt 4.1.8 hinausgehen.